Nur 20% der Deutschen können den Begriff Smart Meter erklären

...so eine Umfrage: Könnten Sie es?


Vor 2 Monaten, Kiechle Hans aus Saarwellingen:

im früheren Nordschacht Saar der RAG wäre ein Pumpspeicherkraftwerk möglich. Ich habe eine aktuelle Machbarkeitsstudie; bitte anfordern.


Vor 3 Monaten, F zweibrock aus Dörverden:

Termoelektrische Elemente an heißen ofenrohren verbessern den Wirkungsgrad von Heizungsanlagen und Kraftwerken.Auch für Kfz termoelemente .


Vor 5 Monaten, J.F.Krause aus Schüttorf:

ein wasserauftriebskraftwerk mit einer jahresleistung von 4x24x360KWh/a. 5000KWh/a für haushalt rest netzeinsp. für 12,7cent/kwh (EEG§23)


Vor 6 Monaten, Johan Overweg aus Uelzen:

Power statt Gas als Alternative zu PTG: Stromueberschuss direkt dezentral als Vorheizung bei Gasheizungen verbrauchen und Gas sparen.

Warum Gas produzieren, wenn man mit der gleichen elektrischen Energiemenge mindestens soviel Gas sparen kann indem man es nicht verheizt. ... Mehr lesen
Warum Gas produzieren, wenn man mit der gleichen elektrischen Energiemenge mindestens soviel Gas sparen kann indem man es nicht verheizt. Mit 100 1.5 kW Durchlauferhitzern und etwas Steuertechnik kann man das Gleiche bewirken wie mit der suendhaft teuren Anlage in Ibbenbueren (nur bleibt das Gas in der Quelle und nicht im Speicher bei der PTG Anlage). Vorteil von Power statt Gas waere, dass die Investition und die Wartung auch dezentral werden und dass keine neue Technologie gebraucht wird.,

Vor 7 Monaten, Müller, Jens aus Pirna:

Ein intelligenter Stromzöhler Smart Meter genannt kann auf das aktuelle Energieangebot im Netz und die Bedürfnisse der Kunden reagieren.


Vor 7 Monaten, LeseBrille aus Rosdorf:

Windenergie-Parks liefern oftmals (also Nachts) sehr viel Strom, der nicht benötigt wird. Meine Idee zum Thema "E-Mobilität" ginge dahin,

dass es möglich sein sollte, die Autohersteller dahin zu bringen, dass es je nur noch ca. 3 Akku-Typen (je nach Automobilkl.) geben wird. ... Mehr lesen
dass es möglich sein sollte, die Autohersteller dahin zu bringen, dass es je nur noch ca. 3 Akku-Typen (je nach Automobilkl.) geben wird. Die Akkus müssten dann firmenübergreifend standardisiert sei. Zur Umgehung der langen Ladezeiten müsste man ein System installieren, bei dem die Akkus nicht gekauft werden, sondern nur geleast sind. Man würde dann bei leerem Akku nur zum Wechseln an die Station fahren. Und ein guter Nebeneffekt wäre, dass dann Stromspitzen in diese Akkus geladen werden kann.

Vor 7 Monaten, Bernd:

Solange es sog. Energieversorger gibt, die einzig profitgetrieben agieren, wird es keine kostengünstige Heizenergie im großen Stil geben.


Vor 7 Monaten, Alexander Leins aus Unterreichenbach:

Wir tragen die Verantwortung dafür, dass unsere Kinder nicht der natürlichen Ressourcen beraubt werden. Zukunft statt Kapitalismus


Vor 7 Monaten, Clemens aus Flensburg :

Ein Fallwindkraftwerk was wie ein Auffindkraftwerk funktioniert nur umgegehrt


Vor 10 Monaten, David aus Zwickau:

Verbesserungsvorschlag zum Fahrbahnkraftwerk. Statt der Hydraulik Piezokristalle nehmen die Strom erzeugen wenn Druck auf sie ausgeübt wird


Vor 10 Monaten, Weingarten aus Niederzier:

Da keine Versorgungssicherheit gewährlleistet werden muss jeder kann bevorzugt einspeisenda das Risiko der Bürger trägt und RWE.


Vor 10 Monaten, B.Vertesi aus München:

Fahrbahn als Bestandteill eines Dynamos z. Stromerzeugung. Ausbeute entweder fürs/im E-Fahrzeug oder in der Fahrbahn für Stromunternehmer.


Vor 10 Monaten, Bruno Hinzmann aus Mettlach:

Geothermisches Aufwindkraftwerk Deutschland besitzt Bergwerke, die stillgelegt werden. Baut man über zwei Bergwerksschächte hinweg zwei

kommunizierende Röhren und erhöht die eine Röhre um einen Schornstein, so erhält man zwei unterschiedliche Druckniveaus. Diese führen ... Mehr lesen
kommunizierende Röhren und erhöht die eine Röhre um einen Schornstein, so erhält man zwei unterschiedliche Druckniveaus. Diese führen zu einer Luftbewegung vom höheren Druck am Boden zum niedrigeren Druck am Schornsteinende. Zusätzlich wird die Luft auf Ihrem Weg durch die Röhren im Boden erwärmt, so dass die aufsteigende Luft analog zum Aufwindkraftwerk gegenüber der kalten Luft am Eintritt noch mehr angetrieben wird. Einmal angestoßen bleibt die Luft in Bewegung und treibt eine Turbine an.

Vor 7 Monaten, Müller, Jens aus Pirna:

Ein intelligenter Stromzöhler Smart Meter genannt kann auf das aktuelle Energieangebot im Netz und die Bedürfnisse der Kunden reagieren.


Vor 7 Monaten, Bernd:

Solange es sog. Energieversorger gibt, die einzig profitgetrieben agieren, wird es keine kostengünstige Heizenergie im großen Stil geben.


Vor 7 Monaten, Alexander Leins aus Unterreichenbach:

Wir tragen die Verantwortung dafür, dass unsere Kinder nicht der natürlichen Ressourcen beraubt werden. Zukunft statt Kapitalismus


Vor 10 Monaten, Weingarten aus Niederzier:

Da keine Versorgungssicherheit gewährlleistet werden muss jeder kann bevorzugt einspeisenda das Risiko der Bürger trägt und RWE.


Vor 10 Monaten, Alexander Lindner aus Görlitz:

Die sogenannte EW Deutschlands ist übereilt, von Politik und Lobbyverbänden gefördert, vom Bürger bezahlt und technisch unausgereift .


Vor 10 Monaten, Rämisch aus Flörsbachtal:

Blos keine Subventionen, dann wird auch nur da gebaut wo es wirtschaftlich sinnvoll ist


Vor 10 Monaten, haak aus Stade:

Würd gern noch etwas Natur behalten. Millionen toter Tiere, Monokultur So wie Deutschland die Energiewende betreibt gibt es bald wieder ...


Vor 10 Monaten, Caner Inceyürek aus Bechtheim:

Mit der Kernfusion eine neue kleinere Sonne erforschen. Mehr Windräder bauen! Mehr solarenergie, nicht auf dem Boden sondann sehr hoch.


Vor 11 Monaten, Arentz aus Großmehring:

Ist doch eine gute Erfindung warum unterstützt man sowas nicht?


Vor 11 Monaten, Uwe Buchholtz aus Hamburg :

Braunkohle Dreckschleudern schließen.


Vor 11 Monaten, Rainer Scholz aus Neitersen:

Die Kosten für die Abschaltung der AKW's müssen die Betreiber zahlen, Schliesslich sind sie ja Jahrelang dafür Subventioniert worden.


Vor 1 Jahr, Robert Hasse aus Modautal:

a) Windkraft-Physik: Ca. 60% Strom, 40% Infraschall! Stoppt Windräder! b) Stromtrassen unter-irdisch! Etwas weniger Profit, Streit vorbei !


Vor 1 Jahr, Lars Schellhas aus Grevenbroich:

Ich würde das rheinische Braunkohlerevier in den Energiespeichers Europa umbauen. Inkl. Power-to-Gas-Entwicklung usw.


Vor 1 Jahr, Dr. Strom:

Die "Energiewende" ist kaputt und der Deutsche CO2 Ausstoss steigt. Wir brauchen eine signifikante Verknappung der CO2 Zertifikate


Vor 1 Jahr, Sepp aus Miesbach:

- Dezentrale kleinteilige Energieversorgung fördern und zulassen - Mehr Chancen für die Windkraft, insbesondere in Bayern - smart statt groß


Vor 2 Monaten, Kiechle Hans aus Saarwellingen:

im früheren Nordschacht Saar der RAG wäre ein Pumpspeicherkraftwerk möglich. Ich habe eine aktuelle Machbarkeitsstudie; bitte anfordern.


Vor 3 Monaten, F zweibrock aus Dörverden:

Termoelektrische Elemente an heißen ofenrohren verbessern den Wirkungsgrad von Heizungsanlagen und Kraftwerken.Auch für Kfz termoelemente .


Vor 5 Monaten, J.F.Krause aus Schüttorf:

ein wasserauftriebskraftwerk mit einer jahresleistung von 4x24x360KWh/a. 5000KWh/a für haushalt rest netzeinsp. für 12,7cent/kwh (EEG§23)


Vor 6 Monaten, Johan Overweg aus Uelzen:

Power statt Gas als Alternative zu PTG: Stromueberschuss direkt dezentral als Vorheizung bei Gasheizungen verbrauchen und Gas sparen.

Warum Gas produzieren, wenn man mit der gleichen elektrischen Energiemenge mindestens soviel Gas sparen kann indem man es nicht verheizt. ... Mehr lesen
Warum Gas produzieren, wenn man mit der gleichen elektrischen Energiemenge mindestens soviel Gas sparen kann indem man es nicht verheizt. Mit 100 1.5 kW Durchlauferhitzern und etwas Steuertechnik kann man das Gleiche bewirken wie mit der suendhaft teuren Anlage in Ibbenbueren (nur bleibt das Gas in der Quelle und nicht im Speicher bei der PTG Anlage). Vorteil von Power statt Gas waere, dass die Investition und die Wartung auch dezentral werden und dass keine neue Technologie gebraucht wird.,

Vor 7 Monaten, LeseBrille aus Rosdorf:

Windenergie-Parks liefern oftmals (also Nachts) sehr viel Strom, der nicht benötigt wird. Meine Idee zum Thema "E-Mobilität" ginge dahin,

dass es möglich sein sollte, die Autohersteller dahin zu bringen, dass es je nur noch ca. 3 Akku-Typen (je nach Automobilkl.) geben wird. ... Mehr lesen
dass es möglich sein sollte, die Autohersteller dahin zu bringen, dass es je nur noch ca. 3 Akku-Typen (je nach Automobilkl.) geben wird. Die Akkus müssten dann firmenübergreifend standardisiert sei. Zur Umgehung der langen Ladezeiten müsste man ein System installieren, bei dem die Akkus nicht gekauft werden, sondern nur geleast sind. Man würde dann bei leerem Akku nur zum Wechseln an die Station fahren. Und ein guter Nebeneffekt wäre, dass dann Stromspitzen in diese Akkus geladen werden kann.

Vor 7 Monaten, Clemens aus Flensburg :

Ein Fallwindkraftwerk was wie ein Auffindkraftwerk funktioniert nur umgegehrt


Vor 10 Monaten, David aus Zwickau:

Verbesserungsvorschlag zum Fahrbahnkraftwerk. Statt der Hydraulik Piezokristalle nehmen die Strom erzeugen wenn Druck auf sie ausgeübt wird


Vor 10 Monaten, B.Vertesi aus München:

Fahrbahn als Bestandteill eines Dynamos z. Stromerzeugung. Ausbeute entweder fürs/im E-Fahrzeug oder in der Fahrbahn für Stromunternehmer.


Vor 10 Monaten, Bruno Hinzmann aus Mettlach:

Geothermisches Aufwindkraftwerk Deutschland besitzt Bergwerke, die stillgelegt werden. Baut man über zwei Bergwerksschächte hinweg zwei

kommunizierende Röhren und erhöht die eine Röhre um einen Schornstein, so erhält man zwei unterschiedliche Druckniveaus. Diese führen ... Mehr lesen
kommunizierende Röhren und erhöht die eine Röhre um einen Schornstein, so erhält man zwei unterschiedliche Druckniveaus. Diese führen zu einer Luftbewegung vom höheren Druck am Boden zum niedrigeren Druck am Schornsteinende. Zusätzlich wird die Luft auf Ihrem Weg durch die Röhren im Boden erwärmt, so dass die aufsteigende Luft analog zum Aufwindkraftwerk gegenüber der kalten Luft am Eintritt noch mehr angetrieben wird. Einmal angestoßen bleibt die Luft in Bewegung und treibt eine Turbine an.

Vor 10 Monaten, Michael aus Vilseck:

Kompassenergie, Man Baut einen Riesigen Kompass. Nur das er falsch ist und die Nadel sich durchdreht. Darunter hängt man dann...

Einen Generator. Wie bei der Windenergie.

Vor 10 Monaten, Michael aus Vilseck :

Vulkankraftwerk Vulkane seitlich anbohren bis zum Magmavorkommen. Dieses abpumpen und damit Wasserdampf erzeugen.


Vor 10 Monaten, Michael aus Vilseck:

Die Kraft des Mondes nutzen.

Hallo, der Mond verursacht auf der Erde eine Bedeutende anziehungskraft wie man an den Meeren beobachten kann. Warum nimmt man nicht eine ... Mehr lesen
Hallo, der Mond verursacht auf der Erde eine Bedeutende anziehungskraft wie man an den Meeren beobachten kann. Warum nimmt man nicht eine Art Turbine und stellt sie an Orten auf wo sehr starke Ebe und Flut herrscht. Dabei wird das Wasser bei Flut durch die Turbinen gepresst und es ensteht saubere Bewegungsenergie und somit auch Strom.

Vor 10 Monaten, Denis Jäger aus Lahr:

Die wind Energie der vorbeifahrenden kraft-und Nutzfahrzeuge nutzen zb. An Autobahnen oder Viel befahrenen strasse wie windkraftanlagen nur

Solche die vertikal angetrieben werden.

Vor 10 Monaten, E. Streifigner aus Markt Indersdorf:

Induktionsschleifen unter der Fahrbahn zum Entzug von Bewegungsenergie von Fahrzeugen; diese aber nur aktiviert, wenn die Fzg’e sowieso brem

bremsen müssen, also z.B. vor roten Ampeln, geschlossenen Bahnübergängen. Beschränkungen: 1. Fzg’e müssen das Magnetfeld möglichst ... Mehr lesen
bremsen müssen, also z.B. vor roten Ampeln, geschlossenen Bahnübergängen. Beschränkungen: 1. Fzg’e müssen das Magnetfeld möglichst stark beeinflussen –> möglichst hoher Anteil magnetisierbarer Werkstoffe 2. nicht optimal für Fzg’e mit rekuperierenden Bremssystemen, also E-Kfz., E-Bikes oder Hybriden -> nutzen ihre Brems-Energie selbst 3. zu klären: Nebenwirkungen auf die Elektronik- und Kommunkations-Systeme der Fzg’e. 4. zu klären: Kosten/Nutzen Relation Freundliche ...

Vor 11 Monaten, Flann O'Brien:

Idee zur Minimierung der schlechten Meinung in der Bevölkerung bzgl. des zügellosen Ausbaus der Energieerzeugung aus Wind und Sonne

Subventionen für reine Anlagen für Solar und Wind sofort einstellen - nur diese subventionieren,welche über Speichermedien ... Mehr lesen
Subventionen für reine Anlagen für Solar und Wind sofort einstellen - nur diese subventionieren,welche über Speichermedien kontinuierlich Strom liefern können. Firmen, welche den Überschuss der jetzigen Anlagen auffangen (Pumpspeicherwerke und auch zB. Druckgasspeicherung, Wasserstoff-Erzeugung etc.) von der Steuer (EEG ua.) befreien! Den Strom aus Wind und Sonne nur im eigenen Land verbrauchen. Der neu entstehende Markt reguliert sich dann selbst bzgl. der Menge der benötigten Anlagen.

Vor 2 Jahren, Günther Honigs aus Mönchengladbach:

Wasserkocher nur mit der Menge Wasser befüllen, die man kochen will. Alles, was übrig bleibt, hat unnötigerweise Strom verbraucht.


Vor 2 Jahren, Dammköhler aus Mansfeld:

je mehr man spart ,je teuere wird der strom-

Energiespar-Mythen aufgedeckt

"Geschirr am besten mit der Hand spülen" ist ein uralter Typ zum Energiesparen, der leider in die Irre führt. Mythen rund ums Thema Energie- und Stromsparen halten sich hartnäckig in unseren Köpfen. Wir rechnen mit sieben Energie-Lügen ab: Zu den Mythen
2 Kommentare
Moderne Solar- und Speicherlösungen

Ihre modernen Solar- und Speicherlösungen! Jetzt Strom selbst erzeugen und speichern: