EnergyAppAward_Head_2

The Energy App Award goes to…

Auf der Messe E-World in Essen hat RWE jetzt erstmalig Energy App Awards in drei Kategorien für hilfreiche, innovative und spannende Apps rund ums Thema Energie verliehen. Wer gewonnen hat, erfahren Sie hier:

Digitalisierung ist das Thema schlechthin in der Energiewirtschaft. Passend dazu ist RWE  dieses Jahr unter dem Motto #digitalVORWEGGEHEN auf der Messe E-World vertreten. Eine herausragende Rolle in puncto Digitalisierung spielen Apps:

Die Award-Kategorien und Preise

CUSTOMER BENEFIT: Apps, die den Umgang mit Energie für den Kunden kinderleicht und verständlich machen.
Gewinn: Workshop bei Google
INNOVATION: Apps, die innovative Möglichkeiten der Anwendung aufweisen.
Gewinn: Workshop bei Google
FUTURE CONCEPT: Konzepte für Apps, die zukunftsweisende Funktionen und Designs bieten. 
Gewinn: 5000 Euro

Immer mehr Menschen nutzen sie, um sich zu informieren, einzukaufen oder zu arbeiten. Auch für Energie-Themen bieten Apps viel Potenzial, weshalb sie am zweiten Messetag auf dem RWE Stand eine besondere Rolle spielten.

Gemeinsam mit den Partnern Google, con|energy und der Wirtschaftswoche hat RWE den Energy App Award ins Leben gerufen. Über 60 Bewerbungen von kreativen Teams gingen bei der Jury ein. Die drei auf der E-World gekürten Gewinner stellen wir Ihnen jetzt im voRWEggehen-Magazin vor:

Gewinner “Customer Benefit”: daheim – Smart Home von hier

Alle Nominierten der Kategorie “Customer Benefit”

Favorit der Jury in dieser Kategorie war die App “daheim – Smart Home von hier“. Entwickelt wurde sie von der Thüga-Gruppe, einem bundesweiten Energie-Netzwerk. Die Gewinner-App bietet, ähnlich RWE SmartHome, eine intelligente Steuerung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung an. Sie können per Smartphone die Wärme und das Licht regulieren – auch bequem von unterwegs aus.

Eine besondere Funktion der App nennt sich “Fürsorge leisten” und will mehr Unabhängigkeit und Selbständigkeit für Senioren und Hilfsbedürftige schaffen. Mit Zwischensteckern wird der Stromverbrauch von Alltagsgeräten wie Wasserkocher oder Fernseher gemessen. Wenn es zu Unregelmäßigkeiten im Energieverbrauch kommt, weil morgens etwa die Kaffeemaschine nicht angeschaltet wurde, wird eine Vertrauensperson per SMS oder Anruf benachrichtigt.

Gewinner “Innovation”: Open Energy Exchange OEEX

Alle Nominierten der Kategorie “Innovation”

Grünen Strom dort verbrauchen, wo er erzeugt wird – das ist die Idee der Open Energy Exchange (OEEX)-App. Das Start-Up bietet eine innovative Lösung für ein besonders ärgerliches Energieproblem: Häufig wird gerade dann erneuerbare Energie erzeugt, wenn man sie nicht verbrauchen kann.

Beispielsweise bei hoher Sonneneinstrahlung am Mittag wird Solarstrom erzeugt, wenn Sie gerade außer Haus sind und diesen gar nicht nutzen können. Mit der App OEEX kann man sehen, wo in Ihrer Nähe gerade grüner Strom ins Netz eingespeist wird. Das ist dann der richtige Moment, um diesen Strom anzuzapfen, um zum Beispiel Ihre Waschmaschine anzuschalten. So wird der Weg kürzer, den der Strom von der Herstellung bis zum Verbrauch zurücklegen muss und Sie sparen sich – wenn in Zukunft denn Smart Grids oder dezentrale Netze Realität sind – den kostspieligen Transport.

Gewinner “Future Concepts”: Hyko

Alle Nominierten der Kategorie “Future Concepts”

Der Eisbär auf seiner kleinen einsamen Scholle ist ein Sinnbild geworden für den Klimawandel: Er hält uns vor Augen, wie unser Verhalten die Umwelt nachhaltig beeinflussen kann. Das war sicherlich auch der Grund, warum sich das niederländische Start-Up Hyko, das den Energy App Award in der Kategorie “Future Concepts” gewonnen hat, für den Bären als Mittelpunkt ihres Konzeptes entschieden haben.

Hyko, der Polarbär, ist eine kleine Lampe und soll zusammen mit einer spielerischen App den Energieverbrauch seines Haushaltes überwachen. Kinder sollen Wissen darüber sammeln, was eigentlich Stromverbrauch bedeutet und warum es wichtig ist beispielsweise Standby-Geräte auszuschalten, wenn man diese nicht benötigt. Ein tolles App-Konzept, für das Hyko eine Siegerprämie von 5.000 Euro erhalten hat.

Hier noch mehr Eindrücke von der Verleihung

Energy App Award

Da wird poliert und mil­li­me­ter­ge­nau ausgerichtet: Die letzten Vorbereitungen für die große Award-Verleihung am Abend des zweiten Messetages der E-World in Essen sind in vollem Gange.

Energy App Award

Und wie sie glänzen! 2016 wurden zum ersten Mal drei Energy App Awards für innovative Apps zu Energie-Themen verliehen.

Energy App Award

Ganz schön viel los! Die Spannung steigt und das Gedränge an der Innovation Island wird immer größer. Diese kreative Ecke ist übrigens auch eine Neuheit des RWE Messestandes auf der E-World.

Energy App Award

Es geht los!

Energy App Award

Das erste Gewinner-Team steht fest: "daheim – Smart Home von hier" gewinnt in der Kategorie "Customer Benefit" einen Workshop mit Google.

Energy App Award

Die Nominierten für die Kategorie "Innovation" werden in einem Video vorgestellt. Die Spannung steigt...

Energy App Award

...gewonnen hat die App "Open Energy Exchange (OEEX)", die Erzeuger und Verbraucher von Erneuerbaren näher zusammenbringen will.

Energy App Award

Wer gewinnt die 5.000 Euro Siegerprämie für ein zukunftsweisendes App-Konzept? Hier ein kleiner Hinweis...

Energy App Award

Hyko, der Polarbär und das Erfinderteam aus den Niederlanden haben in der Kategorie "Future Concept" gewonnen.

Energy App Award

Jetzt kann gefeiert werden!

Ihre Meinung zählt. Schreiben Sie uns.

  • Tobias Stelter
    Tobias Stelter:

    Toll, dass ein Energiebildungs-Projekt gewonnen hat. Denn Energiebildung ist die Basis für alles, was eine langfristig erfolgreiche Energiewende angeht. Bei uns auf 3malE gibt’s noch viel mehr davon: http://bit.ly/3malE_Start Viel Spaß damit!

    20. Februar 2016 | 21:44

Ihre Meinung zählt. Schreiben Sie uns.

oder

Unsere Netiquette

tooltip content