Bloggen mit Energie

Bloggen mit Energie

Mode-Blogs, Reise-Blogs und Food-Blogs gehören wie selbstverständlich zur Online-Landschaft. Aber Energie-Blogs? Ja! Überall in der Republik berichten Energieblogger regelmäßig darüber, wie Deutschland auf dem Weg in eine sichere, bezahlbare und nachhaltige Energiezukunft vorankommt. Vorweggehen.de stellt fünf spannende Online-Portale vor.

1) energynet

Andreas Kühl betreibt energynet.de schon seit über 15 Jahren, doch erst seit 2006 nutzt der Diplom-Ingenieur für Bauphysik die Webseite als Blog. Neben den klassischen Blogbeiträgen besticht energynet.de vor allem durch die vielen Extras, die Andreas Kühl seinen Lesern bietet. Dazu zählen etwa die Jobbörse mit Stellenanzeigen aus der Branche, der Stromrechner und ein Tool, das bei der Suche nach dem passenden Handwerker für die Installation der eigenen Photovoltaikanlage hilft. Pro Woche veröffentlicht Kühl vier bis fünf Blogeinträge rund um das weite Themenfeld Erneuerbare Energie.

energynet

Der Energieblog von Andreas Kühl besticht vor allem durch die vielen Extras wie Jobbörse oder Stromrechner. Bild: www.energynet.de

stromhaltig

Thorsten Zoerner berichtet fast täglich über die Energiewende und die Herausforderungen, die der Wandel an das Stromnetz stellt. Bild: www.blog.stromhaltig.de

Unter Strom

Die Mitarbeiter von Next Kraftwerke, dem Betreiber eines der größten virtuellen Kraftwerke Deutschlands, sind zugleich Blogger: Sie schreiben über neue Entwicklungen in der Energiewirtschaft. Bild: www.next-kraftwerke/unternehmen/energie-blog.de

energytransition

Internationale Energieexperten berichten für den englischsprachigen Blog der Heinrich-Böll-Stiftung täglich über den Fortschritt der deutschen Energiewende. Bild: www.energytransition.de/blog

Saving Volt

Daniel Bönnighausen möchte mit seinem Blog sein Fachwissen über Energie- und Gebäudetechnik auch an die Leser weitergeben und zeigt ihnen, wie sie ganz einfach Energie sparen können. Bild: www.saving-volt.de

2) stromhaltig

Aktuellen Lesestoff bekommen die User beim Blog von Thorsten Zoerner. Fast täglich gibt es ein Update. Ähnlich wie Andreas Kühl von energynet.de bietet Zoerner verschiedene kostenlose Tools an − wie den Energiecheck, mit dem Nutzer in wenigen Schritten das Sparpotenzial für ihr Eigenheim ermitteln können. Mehr Nachhaltigkeit für das Stromnetz – so lautet das Ziel, das Zoerner mit seinem Blog verfolgt. Aus dieser Grundidee hat sich inzwischen eine Biographie des Stromnetzes und der Energiewende entwickelt.

3) Unter Strom

Nicht spießig

In dem Onlinemagazin Spiesser.de, das sich vor allem an junge Leute zwischen 16 und 24 Jahren richtet, berichten Schüler und Studenten im Meine-Deine-Energie-Blog über die Energie von morgen. Die jungen Blogger verraten Stromspartipps, decken Mythen auf oder fragen Gleichaltrige auf der Straße nach ihren Visionen für die Energie der Zukunft. “voRWEg gehen und junge Energie fördern” – unter diesem Motto unterstützt RWE den Blog, lässt den Schreibern aber Freiheit bei der Wahl der Themen und deren Umsetzung.

Hier geht es zum Meine-Deine-Energie-Blog

Next Kraftwerke ist der Betreiber eines der größten virtuellen Kraftwerke Deutschlands, in dem Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien zusammengeschlossen sind. Die Mitarbeiter sind zugleich Blogger: Sie schreiben regelmäßig unter dem Titel „Unter Strom – Das grüne Brett der Energiewende“ vor allem darüber, wie erneuerbare Energien erfolgreich in den Markt integriert werden können. Ebenfalls Thema sind neue Technologien oder das Stimmungsbild in der Branche. Doch warum “Unter Strom”? Die Blogger antworten selbst auf diese Frage: “Weil wir darauf brennen, neue Entwicklungen, aber auch Probleme der Energiewirtschaft zu diskutieren.”

4) energytransition

Mit energytransition.de betreibt die Heinrich-Böll-Stiftung eine englischsprachige Website zur deutschen Energiewende. Noch verhältnismäßig jung ist der dazugehörige Blog energytransition.de/blog/: Er wurde erst im vergangenen Jahr aus der Taufe gehoben. Ein Team von internationalen Energieexperten berichtet seitdem täglich über den Fortschritt der deutschen Energiewende und vergleicht die Entwicklungen mit Erneuerbare-Energien-Konzepten aus anderen Ländern. So analysieren die Autoren zum Beispiel, wie realistisch eine Energiewende in Russland ist.

5) Saving Volt

Der Kopf hinter dem Blog saving-volt.de kommt vom Fach: Daniel Bönnighausen ist ausgebildeter Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Schon während seiner Lehrzeit bemerkte er, wie gefragt sein Wissen bei den Kunden war und dass er ihnen Probleme und Lösungen leicht verständlich erklären konnte. Sein Know-how gibt er nun seit vier Jahren in seinem Energieblog weiter. Unter dem Motto “Energie sparen – informieren – vergleichen” veröffentlicht Bönnighausen regelmäßig News und Beiträge darüber, wie das tägliche Leben nachhaltiger und effizienter gestaltetet werden kann.

Hier kommen Sie zum zweiten Teil unserer Energie-Blogger-Rundschau: Bloggen mit Energie – Teil 2

Bild: Getty Images

Ihre Meinung zählt. Schreiben Sie uns.

  • Manfred
    Manfred:

    Gut gemachte Übersicht!

    29. Mai 2014 | 13:09
  • Sylvia
    Sylvia:

    Hier ist ein sehr spannender Blog, der Energie und Finanzsystem zusammen betrachtethttp://ourfiniteworld.com

    11. Juli 2014 | 18:29

Ihre Meinung zählt. Schreiben Sie uns.

oder

Unsere Netiquette

tooltip content